Ein Traditionsbetrieb

1866 zog unser Urgroßvater von Leibheim nach Augsburg. Er betrieb dort 20 Jahre lang seine Metzgerei als Pachtgeschäft in der Augsburger Innenstadt. Er kaufte schließlich in der Ulmer Straße das Haus der heutigen Metzgerei Mayer. Über die Stiefmutter, den Vater auf Ludwig Mayer wurde das Geschäft 2016 an die Tochter und Metzgermeisterin Susanne Brosche weitergereicht.

Der Imbiss wird erfunden

Über die Stiefmutter, den Vater auf mich wurde unser Geschäft 2016 an unsere Tochter und Metzgermeisterin Susanne weitergereicht. Ihr Großvater, mein Vater also, war eigentlich Konditor mit Leib und Seele, er musste aber umlernen zum Metzgermeister, um den elterlichen Betrieb übernehmen zu können. Seiner Leidenschaft als Koch und Konditor war es zu verdanken, dass die Metzgerei Mayer zum Pionier des Imbiss in Augsburg wurde, eine Tradition, die sich in der liebevollen Umgestaltung des heutigen Ladengeschäfts 2016 widerspiegelt.

Familienbetrieb mit Zukunft

Ludwig Mayer ist als ausgebildeter Feldkoch bei der Bundeswehr und späterer Metzgermeister und „Chef“ dem Kochen immer verbunden geblieben. „Gemeinsam mit meiner Frau stehen wir unserer Tochter, Susanne Brosche, und damit unserer neuen Chefin weiterhin voller Erfahrungen zur Seite. So geht unser Familienbetrieb  traditionsreich in die Zukunft.“ – Ludwig Mayer